An Krisen wachsen

MeineMotivation, den folgenden Beitrag zu schreiben und zu teilen. Die kommt von Angela Brauer ins Leben gerufenen Blogparade:

https://angela-brauer.de/blogparade-an-krisen-wachsen/

Warum finde ich das Thema so spannend. Dass ich darüber schreiben möchte? Ich steckte noch nie in einer ernsten Krise. Kleine Krisen kenne ich. Ich bin durch einige Prüfungen im Studium gefallen. Es war sogar mal ziemlich knapp, nicht exmatrikuliert zu werden. Ich wurde von meiner ex-Freundin verlassen. Und umgekehrt, meine Flamme wollte nichts von mir. Ich war und ich wurde in meinem ersten Job völlig überfordert.

Ich habe alles überstanden. Im Studium habe ich vor der letzten Prüfung gelernt wie selten zuvor. Und man gab mir die vier. Vier gewinnt. Und mit den Frauen? Ich habe einfach gewartet. Abgewartet. Und mit der Zeit war ich darüber hinweg. Was war mit dem Job? Den habe ich auch nicht mehr. Ich bin weggelaufen. Gekündigt. Den Job gab es ein knappes Jahr danach auch nicht mehr. Insolvenz. Da hatte ich doppelt Glück gehabt.

Es gibt verschiedene Wege, Krisen zu überwinden.. Aktiv das Ding lösen oder Abwarten. Aussitzen. Oder Weglaufen. Weglaufen wird oft kritisch gesehen. Das sehe ich anderst. Wenn die Krise einen krank macht. An die Gesundheit geht. Warum im Job nicht wohin gehen, wo es wahrscheinlich besser ist? Mir ging es danach und heute noch besser. Gesundheitlich wie finanziell. Viel besser. Es war kein kopfloses Weglaufen.

Ich will nicht unbedingt von Krisen sprechen. Ich erwähnte zu Beginn, ich kenne in meinem Leben keine echten Krisen. Erfahrungen finde ich in meinem Fall besser. Jede kleine Krise ist eine Erfahrung im Leben. Wie vieles auch eine Erfahrung ist. Und daran kann man lernen und wachsen. Dass man solche Erfahrungen, wenn sie denn schlecht sind, nicht nochmal machen muss. Oder sie einem nichts mehr ausmachen.

Gegen Liebeskummer bin ich nicht gefeit. Für meine Karriere, da weiß ich mittlerweile was ich kann und will. Und was möglich ist. Ich kann die Lage einschätzen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es mir weiterhin gut gehen wird. Das habe ich gelernt. Und darüber bin ich sehr froh.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.