Bedingungsloses Grundeinkommen

Darüber wird seit Jahren, gar Jahrzehnten kontrovers diskutiert. Erstmals hörte ich davon vor knapp 15 Jahren, ich war Student. Da war Götz Werner, der Gründer der dm-Drogeriekette groß mit seinem Konzept in den Medien unterwegs. Nach dem bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) gab es am 19.08.2020 über 100.000 Suchanfragen bei google Deutschland. Was war los? Ein Pilotprojekt zum BGE wird gestartet.

Aber erst mal Wikipedia zu BGE: „Das bedingungslose Grundeinkommen (BGE) ist ein sozialpolitisches Finanztransferkonzept, nach dem jeder Bürger – unabhängig von seiner wirtschaftlichen Lage – eine gesetzlich festgelegte und für jeden gleiche vom Staat ausgezahlte finanzielle Zuwendung erhält, ohne dafür eine Gegenleistung erbringen zu müssen (Transferleistung).“

Also. Das Pilotprojekt. Darum geht es. Es sollen aus einem Probandenfeld statistisch ausgewählt 120 Personen monatlich 1.200 Euro ausbezahlt werden. Bedingungslos und das über drei Jahre. Nicht ganz bedingungslos, es müssen regelmäßig Fragen beantwortet werden. Es gibt noch ein Vergleichsgruppe ohne BGE, deutlich größer. Ziel ist es, Erkenntnisse zu gewinnen; wie wirkt sich das auf Gesundheit, Stress, Zufriedenheit aus. Generell, was macht das mit einem. Ich glaube, es wird wirklich interessant. Ich glaube, das wird gut. Drei Jahre sind nämlich sehr lange. Aber auch zu kurz, um wirklich lebensveränderte Entscheidungen zu treffen. Wenn man eine vorsichtige Person ist. Wohlwissend, dass in drei Jahren alles vorbei ist. Ein Link auf die Webseite des Projekts: https://www.pilotprojekt-grundeinkommen.de/

Ich habe mich gestern Abend gemeldet! Studienstart beginnt, sobald sich 1.000.000 Menschen beworben haben. Wir sind, Stand als ich den Beitrag schreibe, schon bei 830.000 Teilnehmer. Beeilung ist angesagt. Ich denke nicht, dass ich einer der Glücklichen sein werde. Wahrscheinlichkeitsrechnung. Aber auch höher als ein Lottogewinn.

Was werde ich tun? Ich weiß es nicht. Ganz sicher werde ich das Geld nicht nehmen und zu 100% sparen und investieren. Das könnte ich tun. Ich will es aber nicht tun. Bei in dieser Form und Art von geschenktem Geld fände ich das falsch. Darüber mache ich mir Gedanken, wenn es soweit ist.

Und BGE. Wie ich stehe ich dazu? Ich verstehe das Pro und das Contra. Einige davon. Nicht alle. Ich bin unschlüssig. Es ist schwer, da eine Meinung zu bilden. Es ist riskant. Sowohl ob als auch wie eine Umsetzung aussehen wird, einfach so mit Geld überweisen ist es ja nicht getan. Ich habe keine Glaskugel, um in die Zukunft zu schauen. Keine funktionierende. Ich glaube, es ist noch nicht die Zeit dafür. Da muss die Mehrheit der Bevölkerung dahinterstehen, das sehe ich nicht. Vielleicht wird es aber mal so sein. Digitalisierung, KI, Automatisierung. Wie sieht die Arbeitswelt in 10 oder in 20 Jahren aus? Ich denke, es ändert sich so vieles so viel schneller als in der Vergangenheit. Und wir kommen in unserem System an die Grenzen, sind es gefühlt ja jetzt schon fast. Ohne zu wissen, was danach kommt. Muss ja nicht das BGE sein. Ich bin gespannt! Und werde das sicher noch erleben.

Aber erst mal bin ich gespannt auf das Pilotprojekt Grundeinkommen und deren Ergebnisse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.